go to english version


2 Daten aus den Vorjahren
2.7 Wissenschaftleraustausch (2005)

2.7.3
Die 20 quantitativ wichtigsten Herkunftsstaaten von Bildungsausländer-Studienanfängern des Studienjahres 2002 je Bundesland, Anzahl, in % der Bildungsausländer-Studienanfängern insgesamt je Bundesland
Baden-Württemberg Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land   Bayern Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land
China 1131 10,1 Bulgarien 691 8,7
Frankreich 750 6,7 China 635 8,0
Vereinigte Staaten 730 6,5 Italien 484 6,1
Bulgarien 553 5,0 Polen 463 5,8
Spanien 521 4,7 Frankreich 433 5,4
Italien 475 4,3 Spanien 387 4,9
Polen 446 4,0 Russische Föderation 368 4,6
Russische Föderation 413 3,7 Ukraine 322 4,0
Türkei 331 3,0 Vereinigte Staaten 319 4,0
Rumänien 313 2,8 Tschechische Republik 303 3,8
Ukraine 275 2,5 Rumänien 229 2,9
Indien 271 2,4 Ungarn 211 2,6
Ungarn 241 2,2 Österreich 188 2,4
Vereinigtes Königreich (Großbrit. u. Nordirland) 236 2,1 Vereinigtes Königreich (Großbrit. u. Nordirland) 183 2,3
Schweden 207 1,9 Türkei 163 2,0
Georgien 177 1,6 Georgien 156 2,0
Tschechische Republik 164 1,5 Finnland 137 1,7
Kamerun 155 1,4 Japan 135 1,7
Mexiko 149 1,3 Süd-Korea 130 1,6
Japan 149 1,3 Griechenland 128 1,6
 
Berlin Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land   Brandenburg Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land
Frankreich 475 9,0 Polen 327 21,2
Polen 425 8,0 China 146 9,5
China 380 7,2 Frankreich 77 5,0
Vereinigte Staaten 361 6,8 Russische Föderation 71 4,6
Italien 302 5,7 Bulgarien 68 4,4
Spanien 265 5,0 Kamerun 64 4,2
Russische Föderation 254 4,8 Italien 61 4,0
Bulgarien 193 3,7 Spanien 53 3,4
Schweiz 181 3,4 Ukraine 43 2,8
Österreich 163 3,1 Vietnam 31 2,0
Türkei 126 2,4 Rumänien 29 1,9
Griechenland 111 2,1 Vereinigte Staaten 27 1,8
Vereinigtes Königreich (Großbrit. u. Nordirland) 110 2,1 Indien 26 1,7
Dänemark 99 1,9 Mongolei 25 1,6
Niederlande 99 1,9 Türkei 23 1,5
Tschechische Republik 89 1,7 Indonesien 20 1,3
Ukraine 86 1,6 Finnland 19 1,2
Schweden 80 1,5 Tschechische Republik 19 1,2
Süd-Korea 64 1,2 Ungarn 19 1,2
Indien 62 1,2 Dänemark 18 1,2
 
Bremen Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land   Hamburg1) Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land
China 93 10,2 China 123 9,2
Bulgarien 76 8,3 Österreich 80 6,0
Frankreich 60 6,6 Russische Föderation 79 5,9
Polen 48 5,3 Bulgarien 71 5,3
Vietnam 33 3,6 Polen 65 4,9
Indien 33 3,6 Türkei 61 4,6
Rumänien 32 3,5 Indien 60 4,5
Russische Föderation 32 3,5 Ukraine 53 4,0
Spanien 32 3,5 Frankreich 45 3,4
Türkei 31 3,4 Indonesien 40 3,0
Brasilien 29 3,2 Mexiko 32 2,4
Süd-Korea 26 2,8 Kamerun 29 2,2
Vereinigte Staaten 20 2,2 Vereinigte Staaten 29 2,2
Ukraine 18 2,0 Spanien 28 2,1
Mexiko 16 1,8 Rumänien 26 1,9
Indonesien 15 1,6 Süd-Korea 23 1,7
Kamerun 12 1,3 Iran, Islamische Republik 21 1,6
Marokko 11 1,2 Pakistan 20 1,5
Georgien 11 1,2 Tunesien 19 1,4
Iran, Islamische Republik 11 1,2 Japan 16 1,2
 
Hessen Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land   Mecklenburg-Vorp. Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land
China 419 9,6 Polen 168 17,0
Polen 318 7,3 China 108 10,9
Bulgarien 259 5,9 Russische Föderation 64 6,5
Frankreich 251 5,8 Spanien 46 4,7
Russische Föderation 199 4,6 Türkei 42 4,2
Marokko 170 3,9 Frankreich 35 3,5
Spanien 169 3,9 Litauen 34 3,4
Türkei 164 3,8 Bulgarien 31 3,1
Ukraine 142 3,3 Tschechische Republik 27 2,7
Vereinigte Staaten 141 3,2 Mexiko 21 2,1
Kamerun 130 3,0 Vereinigte Staaten 21 2,1
Italien 119 2,7 Indien 20 2,0
Rumänien 100 2,3 Finnland 19 1,9
Indien 95 2,2 Rumänien 19 1,9
Iran, Islamische Republik 90 2,1 Italien 17 1,7
Tschechische Republik 74 1,7 Ukraine 16 1,6
Österreich 72 1,6 Estland 15 1,5
Vereinigtes Königreich (Großbrit. u. Nordirland) 59 1,4 Lettland 15 1,5
Brasilien 56 1,3 Marokko 15 1,5
Süd-Korea 54 1,2 Schweden 14 1,4
 
Niedersachsen Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land   Nordrhein-Westf. Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land
China 942 18,4 China 1194 11,0
Polen 376 7,3 Polen 565 5,2
Spanien 299 5,8 Frankreich 546 5,0
Russische Föderation 254 5,0 Bulgarien 527 4,9
Vereinigte Staaten 232 4,5 Spanien 487 4,5
Ukraine 153 3,0 Russische Föderation 467 4,3
Bulgarien 141 2,8 Marokko 459 4,2
Frankreich 139 2,7 Türkei 403 3,7
Kamerun 137 2,7 Italien 384 3,5
Italien 128 2,5 Österreich 358 3,3
Türkei 128 2,5 Indien 323 3,0
Marokko 125 2,4 Vereinigte Staaten 245 2,3
Rumänien 113 2,2 Ukraine 241 2,2
Indien 103 2,0 Georgien 210 1,9
Tunesien 92 1,8 Süd-Korea 185 1,7
Georgien 78 1,5 Rumänien 183 1,7
Litauen 76 1,5 Ungarn 180 1,7
Weißrußland 74 1,4 Vereinigtes Königreich (Großbrit. u. Nordirland) 171 1,6
Vereinigtes Königreich (Großbrit. u. Nordirland) 70 1,4 Kamerun 156 1,4
Tschechische Republik 66 1,3 Niederlande 151 1,4
 
Rheinland-Pfalz Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land   Saarland Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land
China 336 12,3 Frankreich 144 15,8
Polen 265 9,7 Italien 63 6,9
Frankreich 173 6,3 China 53 5,8
Bulgarien 159 5,8 Spanien 47 5,1
Spanien 138 5,0 Bulgarien 46 5,0
Italien 102 3,7 Polen 45 4,9
Vereinigte Staaten 93 3,4 Marokko 32 3,5
Kamerun 85 3,1 Russische Föderation 29 3,2
Russische Föderation 78 2,8 Griechenland 26 2,8
Marokko 78 2,8 Rumänien 25 2,7
Vereinigtes Königreich (Großbrit. u. Nordirland) 64 2,3 Süd-Korea 25 2,7
Ukraine 59 2,2 Ungarn 21 2,3
Rumänien 44 1,6 Vereinigtes Königreich (Großbrit. u. Nordirland) 20 2,2
Griechenland 41 1,5 Georgien 19 2,1
Belgien 37 1,4 Tschechische Republik 15 1,6
Indien 36 1,3 Vereinigte Staaten 15 1,6
Türkei 34 1,2 Ukraine 14 1,5
Finnland 33 1,2 Indien 10 1,1
Ungarn 33 1,2 Pakistan 9 1,0
Süd-Korea 29 1,1 Belgien 8 0,9
 
Sachsen Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land   Sachsen-Anhalt Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land
China 455 14,2 China 330 23,0
Polen 295 9,2 Polen 92 6,4
Frankreich 207 6,4 Bulgarien 90 6,3
Österreich 204 6,4 Russische Föderation 88 6,1
Tschechische Republik 200 6,2 Marokko 80 5,6
Russische Föderation 140 4,4 Ukraine 72 5,0
Spanien 134 4,2 Indien 70 4,9
Italien 119 3,7 Slowakei 43 3,0
Bulgarien 105 3,3 Vietnam 36 2,5
Vereinigte Staaten 86 2,7 Italien 26 1,8
Vietnam 63 2,0 Türkei 25 1,7
Indien 63 2,0 Tschechische Republik 25 1,7
Ungarn 61 1,9 Frankreich 24 1,7
Vereinigtes Königreich (Großbrit. u. Nordirland) 54 1,7 Indonesien 22 1,5
Ukraine 53 1,7 Kamerun 21 1,5
Rumänien 48 1,5 Süd-Korea 20 1,4
Slowakei 45 1,4 Spanien 19 1,3
Japan 43 1,3 Japan 18 1,3
Litauen 42 1,3 Vereinigte Staaten 15 1,0
Süd-Korea 38 1,2 Weißrußland 14 1,0
 
Schleswig-Holstein Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land   Thüringen Anzahl in % der Bil- dungsauslän- der-Studienan- fänger je Land
Polen 89 8,6 China 242 19,5
China 89 8,6 Italien 64 5,2
Russische Föderation 54 5,2 Russische Föderation 60 4,8
Dänemark 53 5,2 Tschechische Republik 58 4,7
Finnland 34 3,3 Vereinigte Staaten 55 4,4
Bulgarien 33 3,2 Spanien 43 3,5
Türkei 33 3,2 Polen 41 3,3
Ukraine 33 3,2 Japan 40 3,2
Vereinigte Staaten 33 3,2 Litauen 39 3,1
Frankreich 31 3,0 Vereinigtes Königreich (Großbrit. u. Nordirland) 38 3,1
Indien 31 3,0 Bulgarien 37 3,0
Spanien 30 2,9 Frankreich 37 3,0
Litauen 28 2,7 Ukraine 33 2,7
Italien 27 2,6 Rumänien 31 2,5
Pakistan 20 1,9 Ungarn 26 2,1
Arab. Republik Syrien 19 1,8 Indonesien 20 1,6
Lettland 18 1,7 Vietnam 19 1,5
Marokko 18 1,7 Griechenland 16 1,3
Mongolei 17 1,7 Slowakei 15 1,2
Norwegen 16 1,6 Türkei 15 1,2
1) Die Zahlen für Bildungsausländer in Hamburg sind für 2004 nicht belastbar.
Studienjahr 2003 = Sommersemester 2003 und  Wintersemester 2003/2004
Quelle: Studentenstatistik Statistisches Bundesamt; HIS-Berechnungen

Tabelle als xls-Datei speichern

Tabellen vergleichen: 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002

Hinweis auf Druckansucht Druckansicht | Nutzungsbestimmungen