go to english version
1.9.1
Die 10 quantitativ wichtigsten Herkunftsländer von Bildungsausländer-Studierenden im Erststudium 2006 der 4 Universitäten mit den meisten Bildungsausländer-Studierenden im Erststudium
Insgesamt Frauen Insgesamt Frauen
Anzahl 2005=100 in % Anzahl 2005=100 in %
1. TU Berlin 4.024 95,8 38,4 2. U Heidelberg 3.477 98,6 67,0
China 542 96,1 38,6 China 356 102,3 64,9
Polen 316 95,8 65,5 Bulgarien 307 90,6 71,0
Türkei 266 93,7 24,8 Polen 204 106,3 82,8
Kamerun 238 95,2 20,2 Russische Föderation 180 104,0 87,2
Bulgarien 225 88,9 41,3 Ukraine 139 95,2 84,2
Georgien 154 90,1 51,9 Luxemburg 137 107,0 58,4
Frankreich 140 95,9 45,0 Türkei 136 101,5 50,7
Russische Föderation 139 90,3 65,5 Vereinigte Staaten 120 106,2 52,5
Indonesien 136 97,8 33,1 Italien 113 102,7 73,5
Spanien 122 111,9 45,1 Rumänien 91 87,5 75,8
Insgesamt Frauen Insgesamt Frauen
Anzahl 2005=100 in % Anzahl 2005=100 in %
3. U München 3.442 94,1 73,8 4. U Köln 3.051 102,3 71,0
Bulgarien 585 90,4 73,7 Bulgarien 355 106,6 77,7
Polen 345 95,6 87,5 Russische Föderation 276 104,2 85,9
China 196 89,9 70,4 Polen 237 109,7 89,5
Ukraine 176 101,7 81,3 China 213 108,7 73,7
Slowakei 152 96,8 90,8 Ukraine 192 111,0 83,3
Rumänien 148 103,5 87,2 Türkei 144 109,1 49,3
Russische Föderation 144 100,0 86,8 Luxemburg 93 109,4 61,3
Italien 133 101,5 60,9 Georgien 89 129,0 76,4
Österreich 133 103,9 67,7 Marokko 84 84,8 25,0
Ungarn 111 78,7 86,5 Litauen 71 107,6 84,5
2005 = Wintersemester 2004/2005
Quelle: Studentenstatistik Statistisches Bundesamt; HIS-Berechnungen

Hinweis auf Excel-Tabelle zum download Tabelle im Excel-Format speichern

Tabellen vergleichen: 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002

Hinweis auf Druckansucht Druckansicht | Nutzungsbestimmungen