go to english version
1.9.2
Die 10 quantitativ wichtigsten Herkunftsländer von Bildungsausländer-Studierenden im weiterführenden Studium 2009 der 4 Universitäten mit den meisten Bildungsausländer-Studierenden im weiterführenden Studium
  Insgesamt Frauen     Insgesamt Frauen
Anzahl 2008=100 in % Anzahl 2008=100 in %
1. U Duisburg-Essen
1.080
100,0
40,6
2. U München
1.068
101,0
78,7
China
417
98,8
42,2
Russische Föderation
218
103,3
93,6
Türkei
100
99,0
18,0
China
147
110,5
69,4
Russische Föderation
84
125,4
75,0
Ukraine
142
92,8
95,8
Indien
61
80,3
21,3
Frankreich
38
271,4
52,6
Indonesien
60
84,5
23,3
Polen
38
74,5
92,1
Ukraine
50
116,3
76,0
Bulgarien
33
82,5
72,7
Bulgarien
29
120,8
62,1
Georgien
31
106,9
90,3
Pakistan
26
89,7
7,7
Rumänien
27
87,1
74,1
Iran
20
142,9
45,0
Griechenland
26
86,7
53,8
Syrien
15
100,0
6,7
Vereinigte Staaten
25
100,0
68,0
   
  Insgesamt Frauen   Insgesamt Frauen
Anzahl 2008=100 in % Anzahl 2008=100 in %
3. TH Aachen
928
104,7
32,8
4. Fern-U Hagen
713
135,8
54,8
China
314
109,4
34,1
Österreich
202
149,6
36,1
Indien
82
117,1
18,3
Russische Föderation
99
125,3
86,9
Türkei
60
87,0
13,3
Schweiz
70
116,7
31,4
Pakistan
45
173,1
6,7
Ukraine
48
150,0
83,3
Russische Föderation
34
69,4
67,6
Polen
21
105,0
66,7
Indonesien
30
103,4
30,0
Ungarn
21
131,3
52,4
Iran
28
112,0
42,9
Italien
16
160,0
56,3
Griechenland
25
138,9
28,0
Weißrußland
16
133,3
87,5
Mexiko
25
100,0
28,0
Türkei
15
187,5
20,0
Rumänien
18
138,5
55,6
Bulgarien
14
175,0
85,7
2009 = Wintersemester 2008/2009
Quelle: Studentenstatistik Statistisches Bundesamt;HIS-Berechnungen

Hinweis auf Excel-Tabelle zum download Tabelle im Excel-Format speichern

Tabellen vergleichen: 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002

Hinweis auf Druckansucht Druckansicht | Nutzungsbestimmungen