go to english version
1.9.3
Die 10 quantitativ wichtigsten Herkunftsländer von Bildungsausländer-Studierenden im Erststudium 2009 der 4 Fachhochschulen mit den meisten Bildungsausländer-Studierenden im Erststudium
 InsgesamtFrauen  InsgesamtFrauen
Anzahl2008=100in %Anzahl2008=100in %
1. FH Köln
1.467
99,9
41,9
2. H Mittweida (University of Applied Sciences)
1.261
115,3
17,5
Marokko
285
94,7
16,8
Österreich
1.104
116,7
13,6
China
112
85,5
49,1
China
60
100,0
30,0
Kamerun
82
91,1
30,5
Ukraine
15
166,7
86,7
Bulgarien
70
106,1
52,9
Türkei
8
160,0
12,5
Tunesien
65
110,2
7,7
Ungarn
7
175,0
85,7
Türkei
57
90,5
15,8
Mongolei
7
70,0
42,9
Ukraine
55
122,2
76,4
Bosnien-Herzegowina
6
200,0
33,3
Polen
52
94,5
76,9
Bulgarien
6
300,0
50,0
Russische Föderation
43
130,3
74,4
Frankreich
6
200,0
16,7
Kolumbien
41
105,1
56,1
Russische Föderation
6
66,7
50,0
  
 InsgesamtFrauen InsgesamtFrauen
Anzahl2008=100in %Anzahl2008=100in %
3. Deutsche H f. Prävention u. Gesundheitsmana-gem. Saarbrücken (Priv. FH)
1.186
-
54,3
4. FH Aachen
1.185
105,7
25,9
Ohne Angabe1)
1.169
-
54,5
China
165
208,9
33,9
Schweiz
10
-
30,0
Marokko
112
92,6
20,5
Österreich
2
-
50,0
Iran
91
88,3
31,9
Italien
1
-
0,0
Kamerun
86
90,5
30,2
Rumänien
1
-
100,0
Libanon
82
91,1
1,2
Schweden
1
-
0,0
Indien
55
85,9
9,1
Tschechische Republik
1
-
100,0
Luxemburg
49
119,5
12,2
Ukraine
1
-
100,0
Belgien
47
109,3
17,0
 Türkei
41
120,6
29,3
Indonesien
36
92,3
25,0
1) fehlende Angaben für vor der Akkreditierung immatrikulierte Studierende
2009 = Wintersemester 2008/2009
Quelle: Studentenstatistik Statistisches Bundesamt; HIS-Berechnungen

Hinweis auf Excel-Tabelle zum download Tabelle im Excel-Format speichern

Tabellen vergleichen: 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002

Hinweis auf Druckansucht Druckansicht | Nutzungsbestimmungen