go to english version
1.9.7
Die jeweils 10 am häufigsten von Bildungsausländer-Studierenden im Erststudium 2009 besuchten Universitäten für die 4 Herkunftsstaaten, aus denen die meisten an Universitäten studierenden Bildungsausländer-Studierenden eines Erststudiums kommen
  Insgesamt Frauen     Insgesamt Frauen
Anzahl in % in % Anzahl in % in %
1. China
11.401
100,0
49,0
2. Bulgarien
6.606
100,0
66,0
    U Stuttgart
827
7,3
37,2
    U München
422
6,4
77,5
    TU Berlin
551
4,8
36,1
    U Köln
288
4,4
76,7
    U Karlsruhe
512
4,5
36,9
    FU Berlin
279
4,2
74,9
    TU München
486
4,3
38,5
    U Heidelberg
270
4,1
73,7
    TU Dresden
456
4,0
40,8
    TU München
226
3,4
46,9
    TU Darmstadt
436
3,8
33,0
    U Bonn
224
3,4
74,6
    TH Aachen
348
3,1
38,5
    U Münster
220
3,3
74,1
    U Hannover
319
2,8
47,0
    Humboldt-U Berlin
206
3,1
70,4
    U Paderborn
318
2,8
37,4
    U Duisburg-Essen
200
3,0
54,0
    TU Clausthal
314
2,8
37,6
    U Erlangen-Nürnberg
199
3,0
70,4
   
  Insgesamt Frauen   Insgesamt Frauen
Anzahl in % in % Anzahl in % in %
3. Polen
5.777
100,0
79,7
4. Russische Föderation
4.830
100,0
81,3
    Europa-U Viadrina Frankfurt(Oder)
595
10,3
66,2
    U Hamburg
298
6,2
88,9
    FU Berlin
345
6,0
80,3
    Humboldt-U Berlin
286
5,9
77,6
    Humboldt-U Berlin
318
5,5
82,7
    U Köln
219
4,5
83,1
    U Frankfurt a.M.
257
4,4
90,7
    FU Berlin
207
4,3
81,6
    U Hamburg
244
4,2
90,6
    U Heidelberg
175
3,6
92,0
    U München
240
4,2
85,0
    U Mainz
171
3,5
88,3
    TU Berlin
223
3,9
67,3
    U Frankfurt a.M.
149
3,1
92,6
    U Köln
218
3,8
87,2
    U Duisburg-Essen
137
2,8
80,3
    U Mainz
184
3,2
87,5
    TU Berlin
135
2,8
65,2
    U Heidelberg
175
3,0
82,9
    U Tübingen
132
2,7
86,4
2009 = Wintersemester 2008/2009
Quelle: Studentenstatistik Statistisches Bundesamt; HIS-Berechnungen

Hinweis auf Excel-Tabelle zum download Tabelle im Excel-Format speichern

Tabellen vergleichen: 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002

Hinweis auf Druckansucht Druckansicht | Nutzungsbestimmungen