go to english version
1.9.8
Die jeweils 10 am häufigsten von Bildungsausländer-Studierenden im weiterführenden und Masterstudium1) 2010 besuchten Universitäten für die 4 Herkunftsstaaten, aus denen die meisten an Universitäten studierenden Bildungsausländer-Studierenden eines weiterführenden und Masterstudiums kommen
InsgesamtFrauenInsgesamtFrauen
Anzahlin %in %Anzahlin %in %
1. China6.485100,049,22. Russische Föderation2.143100,081,1
U Stuttgart5498,534,4Fernuniversität Hagen1316,184,7
U Duisburg-Essen4046,242,8FU Berlin1145,386,8
TH Aachen3785,837,0U Bochum994,689,9
TU München3345,241,0U Potsdam934,386,0
TU Clausthal2854,440,7U Duisburg-Essen884,175,0
TU Berlin2594,034,4U Frankfurt a.M.783,691,0
TU Dresden2574,048,2U Kiel723,486,1
U Bochum2193,451,6Humboldt-Universität Berlin693,275,4
TU Darmstadt1652,527,3U Düsseldorf622,987,1
TU Kaiserslautern1482,339,9TU Dresden562,669,6
InsgesamtFrauenInsgesamtFrauen
Anzahlin %in %Anzahlin %in %
3. Ukraine1.389100,077,14. Indien1.382100,022,6
Steinbeis-H Berlin (Priv. H)1017,340,6TH Aachen1249,016,9
U Frankfurt a.M.876,386,2U Bonn866,243,0
U Stuttgart664,887,9TU Berlin624,51,6
U Duisburg-Essen584,275,9U Duisburg-Essen604,321,7
Fernuniversität Hagen543,979,6Steinbeis-H Berlin (Priv. H)604,31,7
U Potsdam473,487,2U Freiburg i.Br.513,733,3
Europa-U Viadrina Frankfurt (Oder)423,081,0TU München513,721,6
FU Berlin 2)423,088,1TU Hamburg-Harburg483,514,6
U Düsseldorf413,082,9U Stuttgart463,319,6
U Magdeburg392,843,6TU Kaiserslautern453,36,7
TU Dresden392,874,4
U Bochum392,884,6
1) Entsprechend der Vorgaben des Statistischen Bundesamts werden Masterabschlüsse dem weiterführenden Studium zugeordnet
2010 = Wintersemester 2009/2010, gilt analog für alle Jahre
Quelle: Studentenstatistik Statistisches Bundesamt; HIS-Berechnungen

Hinweis auf Excel-Tabelle zum download Tabelle im Excel-Format speichern

Tabellen vergleichen: 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002

Hinweis auf Druckansucht Druckansicht | Nutzungsbestimmungen