go to english version

Deutsche Studierende im Ausland

Es sind männliche und weibliche Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft, die in einem bestimmten Berichtsjahr an einer ausländischen Hochschule eingeschrieben sind.

Im Hochschulstatistikgesetz ist festgelegt, dass solche Personen zu erfassen sind. Erfasst werden können aufgrund dieser Regelung aber nur Personen, die während des Beobachtungszeitraumes (auch) an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind. Dies ist häufig der Fall bei Studiengängen, die in vereinbarten Kooperationen zwischen einer deutschen und einer ausländischen Hochschule betrieben werden. Aber diese Fälle werden von den deutschen Hochschulen abweichend von den Vorgaben der amtlichen Statistik verwaltungstechnisch unterschiedlich behandelt, so dass die im Ausland Studierenden nur unvollständig von der amtlichen Hochschulstatistik erfasst werden. Vorliegende Ergebnisse sind nicht realitätsnah. Darüber hinaus können im Rahmen der amtlichen Studentenstatistik die im Ausland studierenden Deutschen nicht erfasst werden, die an einer deutschen Hochschule bisher noch nie studiert haben oder - teilweise in Abweichung von Erfassungsrichtlinien der amtlichen Statistik - für ein Auslandsstudium exmatrikuliert werden.

Das Statistische Bundesamt führt deshalb im Auftrag des BMBF jährlich eine sog. Länderumfrage bei statistischen Einrichtungen der Staaten durch, in denen mehr als 125 Deutsche im Berichtszeitraum studieren. Ergebnisse aus dieser Umfrage werden in "Wissenschaft weltoffen" präsentiert. Im Rahmen dieser Erhebung müssen zum einen Schätzungen vorgenommen werden, weil für einzelne Staaten Daten für den Berichtszeitraum (noch) nicht vorliegen. Darüber hinaus kann es Probleme geben bei der Definition der Einrichtungen, die in einem Land zum Hochschulbereich gehören und bei der Definition von Studierenden. So werden z.B. in wenigen Staaten (z.B. Italien) deutsche Studierende, die sich im Rahmen des ERASMUS-Programms an einer Hochschule in Italien aufhalten, von der italienischen amtlichen Statistik nicht als Studierende erfasst.

Die Ergebnisse der Länderumfrage sind dennoch so realitätsnahe Näherungswerte, dass sie verwendet werden können.

siehe: Deutsche mit Auslandsstudium

vorheriger | nächster

Hinweis auf Druckansucht Druckansicht | Nutzungsbestimmungen